*
Lernen & Entscheiden
blockHeaderEditIcon

Natürliche Lern- und Entscheidungsprozesse fördern menschliche Evolution und die Bereitschaft zur Kooperation und sind daher in heutiger Zeit wichtige Schlüssel.

Natürliches Lernen:

Bildung ist ein wesentlicher Baustein für die gute und harmonische Entwicklung der Menschheit.
Menschen, denen die Sinnhaftigkeit für Lernprozesse abhanden gekommen ist, sind  in ihrem Alltag mit einem wachsenden  Gefühl von Sinnlosigkeit konfrontiert
Im Gegensatz zu vorgeplanter Bildung mit zu erreichenden Erfolgszielen - die punktuell auch relevant sind -  verstehen wir Lernen als eine natürliche Fähigkeit, die uns von der Geburt bis zum Tod begleitet. Wir weisen daher auf Methoden, Werkzeuge und Initiativen hin, die diese Form der ganzheitlichen Bildung für eine zukunftsfähige Gesellschaft mit selbstbewussten Individuen fördern, in der niemand ausgegrenzt wird.
Außerdem ist natürliche Lernfähigkeit eine maßgebliche Bedingung für Entscheidungsfähigkeit.

Systemisches Konsensieren - das SK Prinzip:

ist eine ursprünglich von Erich Visotschnig und Siegfried Schrotta entwickelte und ständig in Weiterentwicklung befindliche Methode, um in Gruppen jeder Größe alle Beteiligten auf konstruktive Art und Weise in Entscheidungsprozesse zu involvieren. Wir sehen darin ein wichtiges Element für den Aufbau von gesellschaftlichen Strukturen - von der Kleinfamilie bis zu Staaten und Staatenbündnisse - in denen nicht mehr rein autoritär, hierarchisch oder nach Mehrheitsprinzip entschieden wird, sondern eine viel bewusstere Haltung des Miteinanders gelebte Realität ist.
Wir können heute bereits in vielen fortschrittlichen und innovativen Gruppen, Unternehmen, Initiativen etc. diese Tendenz feststellen und gehen davon aus, dass der aus verantwortungsbewussten Menschen entwickelte Wandel in dieser Richtung voranschreitet.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail